Leserbriefe :  KURZ & BÜNDIG 

SCHÜLERGEWALT

„Grob angefasst“ vom 7.Januar

Da folgt das Gericht den Aussagen des betroffenen Lehrers und verdonnert diesen gleichzeitig zu einer Geldstrafe von 750 Euro? Was für ein Widerspruch - ja sind wir denn in Schilda? Schuldig sind doch wohl ausschliesslich die Erziehungsberechtigten dieses zehnjährigen Früchtchens. Und diese, nur diese sollten für eine wohl nicht ausreichende Erziehung bestraft werden. Doch ich befürchte, da wächst was heran, was uns allen noch grössere Probleme bringen wird.

Christian Hill, Berlin-Mariendorf

FUSSBALL

„Hertha heizt und startet durch“

vom 6. Januar

Ich lese wohl nicht richtig: Da steht: Demnächst möchte Dieter Hoeneß das Gespräch mit Pantelic suchen. Der Chef der Firma Hertha hat mit einem seiner Angestellten etwas zu besprechen. Da muß er erst „demnächst das Gespräch suchen“? In jeder anderen Firma oder im öffentlichen Dienst wird solcher Gesprächsbedarf kurzfristig befriedigt. Oder einfacher gesagt: Man lässt den Angestellten antreten. Ein Stündchen Zeit wird der Herr ja wohl mal haben. Und wenn es abends um elf ist.

Konrad Zehnpfenning, Teltow

SCHULREFORM

„Westerwelle will die besten Schulen der Welt“ vom 4. Januar

Die Ideen von Guido Westerwelle erscheinen auf den ersten Blick gut. Allerdings stellt sich die Frage, wie glaubwürdig sie sind. Denn in Baden-Württemberg und Bayern sitzt die FDP mit in der Landesregierung und verteidigt dort das dreigliedrige Schulsystem.

Eine Struktur, die sinnbildhaft steht für die „Kleinmütigkeit der deutschen Diskussion“, die der Liberalen-Chef beklagt. Denn Reformen, die in den meisten anderen EU-Staaten bereits vor vielen Jahrzehnten durchgeführt worden sind, gelten hier nach wie vor als indiskutabel!

Rasmus Ph. Helt, Hamburg

EISUNFALL

„Auf brüchigem Eis“ vom 5. Januar

Wer sich und andere, wie beispielsweise eigene Kinder oder Helfer wissentlich in Gefahr bringt, hat im Schadensfall auch die Kosten für die Rettung etc. zu

tragen. Vielleicht hören Unverbesserliche darauf?!

Eva-Maria Beier, Berlin-Tegel

0 Kommentare

Neuester Kommentar