Leserbriefe :  KURZ & BÜNDIG 

GELD

„Steuern senken heißt das bürgerliche Projekt“ vom 2. November

Alexander Gauland beachtet nicht, dass Steuersenkungen Erhöhungen anderer Abgaben (Sozialbeiträge, Praxis- und andere Gebühren) bedeuten. Somit wird doch eine Umverteilung stattfinden!Klaus Krause,

Berlin-Prenzlauer Berg

EINHEIT

Berichterstattung zu Feiern zum Mauerfall

Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass zum 20. Jahrestag des Mauerfalles das Symbol der Einheit, das Brandenburger Tor, durch Festivalfetischisten und Verkehrsumlenker völlig zugebaut und unzugänglich ist und kein Mensch ungehindert an diesem denkwürdigen Ort von Ost nach West kommen kann? Franz Gescher, Berlin-Mitte

GELD II

„Arbeitszimmer vom Steuerzahler“

vom 2. November

Leider vergaß Herr Menn zu erwähnen, wie man sich steuerklassenbezüglich verhalten soll, falls die Frau aus Versehen 60 Prozent oder mehr des gemeinsamen Bruttoarbeitslohns nach Hause bringt? Johanna Winkler, Berlin-Kreuzberg

GELD III

„Kopfpauschale klingt nur finster“

Ich teile die Kritik, dass Kapitalerträge nicht zur Berechnung des Krankenkassenbeitrags herangezogen werden, möchte aber hinzufügen, dass das nur bei Angestellten nicht gemacht wird. Ich bin selbständig und zahle Beiträge für Kapitalerträge.Volker Schewitz,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben