Leserbriefe :  KURZ & BÜNDIG 

RICHTIG SPAREN

„Der Winter kostet die Stadt Millionen“ vom 5. Februar

Leider wird meist darauf verzichtet sofort einzuschreiten, wenn sich Risse im Asphalt zeigen. Die Zerstörung schreitet ungehemmt weiter fort. Im Endstadium ist die Straße einschließlich des Unterbaues nicht mehr zu retten. Die Kosten für eine Sanierung betragen dann ein Vielfaches. Sparen bis es quiescht ist hier vollkommen fehl am Platz. Die jetzige Verfüllung mit Gussasphalt ist schlicht ein Witz ohne Vortrocknung, gleich ins nasse Loch gekippt ist er bald wieder draußen, von Kaltasphalt ganz zu schweigen. Wann wachen endlich die Politiker auf, erst verfällt die S-Bahn und jetzt das Berliner Straßennetz.

Thomas Hansen,

Berlin-Märkisches Viertel

BAHN I

„Airport-Express ohne Halt am Airport“

von Klaus Kurpjuweit vom 30. Januar

Bei genauer Betrachtung kommt es einem Treppenwitz gleich, dass der Flughafenzug ausgerechnet am Flughafen nicht hält. Ich benutze die RB14 in Richtung Königs Wusterhausen arbeitstäglich. Pünktlich ist der Zug tatsächlich nur, wenn er baustellen- oder verspätungsbedingt den Flughafen auslässt.

Viel schlimmer aber noch im Falle von Fahrplanabweichungen ist: es gibt Durchsagen – oder es gibt sie nicht. Das hängt ganz von der Tagesform des Zugpersonals ab. Und wenn es sie gibt, sind sie ausschließlich auf Deutsch. Das ist allerdings kein Wunder, sind die Englischkenntnisse des Zugpersonals doch oft so rudimentär, dass sie nicht dazu taugen, fremdsprachigen Gästen hilfreich Auskunft geben zu können.

Michael Szczepaniak,

Berlin-Karlshorst

BAHN II

„16-Jährige bei minus 18 Grad aus Bahn

gewiesen“ von S. Jacobs vom 29. Januar

Ein geradezu widerlicher Fall von Machtmissbrauch, dem man hier begegnet. Nur mindestens genauso widerlich ist die Tatsache der unterlassenen Hilfeleistung. Dass das Mädchen nicht allein im Zug war, darf man annehmen. Dass niemand der Anwesenden den Mumm hatte, sich entschieden für das Mädchen einzusetzen, ist ein Armutszeugnis.

Frank Burkert, Berlin-Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben