Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

POLITIKBETRIEB

„Der du hier eintrittst, lasse alle Hoffnung fahren“ vom 6. März 2005

Gratulation zu dieser brillant erzählten Analyse. Endlich hat ein Journalist den Mut, diese Farce von organisierter Volksverdummung mit Ross und Reiter zu benennen. Ihr Artikel sollte Pflichtlektüre im Unterrichtsfach „Politische Weltkunde“ werden. In den letzten Wochen hat der Tagesspiegel eine extreme Vielfalt an Themen, differenziert, kritisch und mit Meinungsvielfalt und nicht immer im Geiste des Mainstream aufgegriffen, die mich jeden Tag mit Begeisterung „meine“ Zeitung lesen lassen.

Prof. Katrin Hinz, Berlin-Mitte

DUTSCHKE

„Späte Ehre: Luckenwalder Schule feiert Rudi Dutschke“ vom 7. März 2005

Auch wenn die Oberschule in Luckenwalde zu DDR-Zeiten nach Lenin benannt war: Nicht alle Erweiterten Oberschulen in der DDR hießen so, wie in Frieder Bechtels Artikel irrigerweise zu lesen ist. Dass aber in der DDR wie der heutigen Bundesrepublik Rudi Dutschke keineswegs überall wohl gelitten ist, zeigt die Schwierigkeit, auch nur eine Gedenktafel ihm zu Ehren zu installieren, geschweige denn die Schule nach ihm zu benennen. Vielleicht rührt ein Teil der Probleme daher, dass Dutschke einen kritischen, genauen Umgang mit Lenin empfahl? Schließlich lautete der Titel seiner gedruckten Dissertation: „Versuch, Lenin auf die Füße zu stellen“ – in Ost wie West keine Empfehlung, um als Namenspatron durchzugehen.

Dr. Mario Keßler, Berlin-Hohenschönhausen

HAUSHALT

„1+1=1“ vom 6. März 2005

Vielen Dank für den herzerfrischenden Artikel. Er ist einfach wunderbar geschrieben, da er das „richtige Leben“ beschreibt. Wir hatten einen sehr vergnüglichen Sonntagmorgen bei der Lektüre, weil wir vieles darin irgendwie kannten. Wenn nämlich zwei fast 60-Jährige zusammenziehen, ist alles noch „einen Zahn schärfer“, denn da kommen unter Umständen nicht nur zwei Haushalte, sondern sogar drei bis vier zusammen. Wir haben das gerade hinter uns und wir müssen sagen, es hat trotz der vielen Klamotten super geklappt und wir sind auch immer noch zusammen!!!

Christel Böttcher und Eckhard Duske, Berlin-Lichtenrade

0 Kommentare

Neuester Kommentar