Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

BEUTEKUNST

„Katalog der verlorenen Schätze“

vom 15. Juni 2005

Solange Rußland völkerrechtswidrig die verschleppte Beutekunst zurückbehält, kann man nicht von einem Freund sprechen. Rußland und Deutschland sind nicht Freunde, auch wenn uns das Herr Schröder pausenlos einreden will.

Bernd Stöckle, Aalen

HAUPTBAHNHOF

„CDU sammelt Unterschriften für den Bahnhof Zoo“ vom 17. Juni 2005

Das Dach des Lehrter Bahnhofs wurde durch Herrn Mehdorn bereits während der Bauarbeiten amputiert. Geschah das damals bereits mit dem Wissen, dass die Stadtbahn nicht mehr vom ICE befahren wird?

Gerhard Müller, Berlin-Charlottenburg

RUND UMS KARREE

Ihre neue Beilage (hier: Steglitz) ist sehr gelungen, viel besser und (im angenehmen Magazinformat) auch optisch ansprechender als die vielen kostenlosen Stadtteilzeitungen, die es so gibt. Weiter so! Noch ein Wunsch: Vom Shopping bekommt man Hunger. Berichten Sie doch auch ein bisschen über die Restaurants!

I. Hellriegel, Berlin-Lichterfelde

SPORTREPORTER

„Ein Pokal für Jürgen Klopp“

vom 18. Juni 2005

Der Autor bringt den Zustand der Sportberichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auf den Punkt. Ich habe Tränen gelacht und kann seinen spitzen Kommentaren auf ganzer Linie zustimmen. Weiter so!

Christian Kollat, Berlin

VERFASSUNG DER EU

„EU-Gipfel legt Pause bei Verfassung ein“ vom 17. Juni 2005

Vielleicht sollten sich die Europapolitiker wieder mehr darauf besinnen, dass nicht das Volk für sie da ist, sondern umgekehrt. Und nicht ohne Sinn und Verstand eine Erweiterung betreiben, die auf der administrativen Ebene ein absoluter Schnellschuss war, wie sich jetzt zeigt. Und weniger auf selbstherrliche Kommissionen und Lobbyisten setzen, die das europäische Parlament nur als Durchwinkstation ihrer Beschlüsse begreifen.

Dann könnte man als Europäer vielleicht wieder das Gefühl bekommen, dass die Politik dort auch im eigenen Interesse verfolgt wird. Denn andererseits will wohl auch niemand mehr die alten Grenzkontrollen und das Währungskuddelmuddel zurück.

Florian Storck, Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben