Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

WOODY ALLEN 70

„Alles auf Allen“ vom 1. Dezember 2005

Kurze Anmerkung zum Artikel von Dany Levy: „That’s Görings former Luftfahrtministerium, didn’t change a stone. Today it’s the Finanzministerium. Wir (…) blickten auf das dunkle Riesengebäude, das Speer erbaut hatte.“ Albert Speer hatte mit dem dunklen Riesengebäude nichts zu tun, der Architekt war ein gewisser Ernst Sagebiel.

Hermann Rasche,

Barna-Galway (Irland)

KARIKATUR

„Warum trägt Frau Merkel bei Ihnen immer nur Kleider?“ vom 27. November 2005

Nicht zu fassen, mit was sich Professoren in diesem Lande – offenbar in völlig humorfreien Zonen – beschäftigen!

Dr. Werner Greve, Berlin-Schöneberg

CHRISTLICHE UNION

„Merkels CDU – wie christlich ist sie noch?“ vom 27. November 2005

Ihr Artikel trifft genau den Kernpunkt der augenblicklichen Situation der Politik der CDU. Sie haben zu Recht darauf hingewiesen, dass die christliche Soziallehre über Jahrzehnte das Leitmotiv der Sozialpolitik der CDU war. Angefangen von den Fragen der Mitbestimmung in den 50er Jahren, über die Rentenreform 1957 bis zur Pflegeversicherung. Immer waren die Grundprinzipien der christlichen Soziallehre :Subsidiarität und Solidarität - Kernpunkt der Sozialpolitik der CDU. Leider spielen diese Grundprinzipien bei der heutigen Programmatik keine bedeutende Rolle. Für mich ist dieses Fehlen auch ein Grund für das relativ schlechte Wahlergebnis.

Nochmals herzlichen Dank für Ihren ausgezeichneten Artikel.

Johannes Ulbig, Berlin-Neukölln

0 Kommentare

Neuester Kommentar