Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

FAHRPLAN

„Bahn lässt Fahrgäste planmäßig warten“ vom 8. März 2006

Was ist Demokratie pur? Wenn ein Bahnchef festlegen kann, dass wir vier Minuten schneller zum Ziel gelangen, wenn wir eine halbe Stunde länger brauchen, um zum Startbahnhof zu kommen, und der Zug vor dem Start erst einmal 18 Minuten stehen bleibt, tausende Bürger versuchen, ihm verständlich zu machen, dass seine Rechnung absurd ist und ihn dennoch keiner stoppen kann.

Hans Scholl, Berlin-Schmargendorf

ABRISS

„Rostalgie in West-Berlin“

vom 12. März 2006

Die Yorckbrücken abreißen? Niemals! Sie sind ein Denkmal des industriellen Zeitalters nicht minder als die Stahlwerke in Völklingen, mittlerweile ein Teil des Weltkulturerbes. Der Wunsch des Herrn Mehdorn, diese Brücken abzureißen, ist, neben dem Abnabeln des Bahnhofs Zoo vom Fernverkehrsnetz, ein weiterer Grund, bei einer Privatisierung der Bahn die Gleis- und Bahnhofsanlagen in staatlicher Hand zu belassen.

Michael S. Cullen,

Berlin-Charlottenburg

UMBAU

„Operation am Schöneberger Herzen“

vom 13. März 2006

Normalerweise sollte ich mich ja freuen, dass meine Gegend umgebaut wird. Zugegeben, schön ist der Kaiser-Wilhelm-Platz nicht, ein Schandfleck ist er aber auch nicht, sondern einfach irgendeine Kreuzung.

Deshalb meine ich: Die Million hätte besser in diesen Zeiten der „Pisa- Schande“ für Schulbücher ausgegeben werden können – die müssen nämlich Eltern in Berlin selbst bezahlen um die Stadtkasse zu „entlasten“. Man kann in die Bildung der nächsten Generation nie zu viel investieren!

Tilman Hausherr, Berlin-Schöneberg

BVG

„Über kurz oder lang“

vom 17. März 2006

Mag sein, dass es politisch anders gewollt wird, aber eine leistungsbezogene Bezahlung ist gerecht. Fahre ich eine lange Strecke beziehe ich länger eine Leistung und damit muss ich auch mehr bezahlen.

Ich bezahle meine Stromkosten ja auch nach Verbrauch = bezogener Leistung und eine Bahnfahrt nach Köln kostet auch mehr als eine nach Hannover …

Eva-Maria Beier, Berlin-Tegel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben