Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

WM I

„Der Handel jubelt mit den Fußballfans“ vom 18. Juni 2006

„Wer wird Millionär“ ist zwar gerade in der Sommerpause, aber hier schon mal ein Vorschlag für eine Auswahlfrage in der neuen Staffel: „Ordnen Sie folgende Behauptungen nach der Wahrscheinlichkeit ihres Eintreffens, beginnend mit der Wahrscheinlichsten: a) Auf dem nächsten CSU-Parteitag hält Edmund Stoiber eine 30-minütige Rede, ohne sich ein einziges Mal zu verhaspeln. b) Island wird in vier Jahren Fußball-Weltmeister. c) Der nächste Literaturnobelpreis geht an Rosamunde Pilcher. d) Verlängerte Öffnungszeiten führen zu mehr Arbeitsplätzen im Einzelhandel.

Hier schon mal die korrekte Reihenfolge: c, b, a, d. Oder anders ausgedrückt: Die Hoffnung, dass Sonntagsöffnungen etc. zu mehr Umsatz im Einzelhandel führen ist ungefähr genauso naiv, wie der Glaube der Regierung, mit einer angehobenen Mehrwertsteuer höhere Steuereinnahmen zu erzielen.

Thilo Schmidt, Berlin-Gesundbrunnen

WM II

„Hoppla – sind wir das?“

vom 16. Juni 2006

Sie sprechen mir – nein: uns Bürgern – aus dem Herzen!

Michael Hoppenburg, Dresden

BERLIN

„Sehnsucht nach Alt-Berlin“

vom 17. Juni 2006

Die Friedrichstraße wird erst dann attraktiv, wenn sie zu einer Fußgängerzone zwischen den Bahnhöfen Friedrichstraße und Stadtmitte umgestaltet wird. Was hat der Kfz-Verkehr in einer Flaniermeile zu suchen, die von der U-Bahn unterfahren wird? Er staut sich ständig und verursacht nur Lärm und Abgase. Diese Flaniermeile unterscheidet sich von den anderen Berliner Zentren durch Qualität, die einer Metropole gerecht wird.

Dorit Beste, Berlin-Tegel

FALLERSLEBEN

„Wie Deutschland vor dem Nationalismus bewahrt wird“ vom 17. Juni 2006

Der Herr Hoffmann, ein wahrlich nicht seltener Name wollte sich von anderen Leuten desselben Namens unterscheiden. So hängte er, wie damals nicht unüblich, den Namen seines Geburtsortes Fallersleben an seinen Nachnamen an. So einfach – aber ich bin überzeugt, die Presse macht den guten Mann immer wieder zum „Adligen“.

Lutz-Dietrich Virchow, Berlin-Staaken

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben