Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

-

STIFTUNG

„Macht ohne Mandat“ vom 24. September 2006

Es ist sehr verdienstvoll vom Tagesspiegel, die Problematik der politischen Einflussnahme durch die Bertelsmann-Stiftung auf so grundsätzlicher Ebene aufgegriffen zu haben. Ihre weitere kritische Aufarbeitung ist eine Herausforderung an Journalismus, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und die Politik.

Wiebke Priehn, Hamburg

BEHÖRDEN

„Verbraucherschützer wollen Kontrolle für Hallenspielplätze“ vom 27. September 2006

In Deutschland muss jeder Wirt penibel darauf achten, bei schönem Wetter ja keinen Stuhl zu viel vor die Tür zu stellen, um 22 Uhr die Sitzgelegenheiten im Freien zu schließen und den Behörden bei ihrer Regelungswut zu helfen. Für Kinderspielplätze hingegen, auf denen Dreijährige ihre Gesundheit riskieren, interessiert sich plötzlich niemand. Dass es unter Deutschlands unzähligen Behörden keine einzige gibt, die regelmäßig diese Anlagen kontrolliert, ist tatsächlich skandalös.

Annika Mirow, Berlin-Kreuzberg

VOLKSVERMÖGEN

Zum Börsengang der Deutschen Bahn

Was soll denn durch so einen Börsengang erreicht werden? Bestenfalls sechs bis acht Milliarden Euro einmalig als Ertrag für eine Bahn, die gut und gerne das Zehnfache wert ist: Das nennt man verramschen!

Dr. Georg Nagele, Berlin-Wedding

0 Kommentare

Neuester Kommentar