Leserbriefe : Lehrer müssen nicht Beamte sein

„Das fliehende Lehrerzimmer / Der Senat legt Millionen bei den Gehältern für Junglehrer drauf. Viele wollen die Stadt trotzdem verlassen, zum Beispiel in Lankwitz“

von Susanne Vieth-Entus vom 18. Februar

Worin liegt eigentlich der Vorteil für unsere Schüler – und nur das kann die Prämisse sein – wenn ein Mathe- oder Englischlehrer verbeamtet wird? Die Argumentationen der Gewerkschaften, ältere Lehrer sind es, oder andere Bundesländer tun es auch, ist einfallslos und wenig hilfreich. In den privaten Schulen gibt es auch keine Beamten, und die Schulabgänger dort sind beileibe nicht die Schlechtesten. Meiner Meinung nach sollten Lehrer an öffentlichen Schulen Angestellte des jeweiligen Bundeslandes sein, und komfortabel nach persönlicher Leistung und Einsatz individuell bezahlt werden, das sind wir der Jugend schuldig.

Lutz Herker, Berlin-Schmargendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar