Leserbriefe : Linksbündnis könnte als SED antreten

-

„Linksbündnis steht – nur der Name fehlt“ vom 6. Juni 2005

Die Sorgen von PDSWahlkampfchef Bodo Ramelow bezüglich der Suche nach einem griffigen Namen für den Zusammenschluss der Sozialisten aus West und Ost sind eigentlich nicht nachvollziehbar. Warum wählt man für die Einheit der Sozialisten nicht jenen Namen, bei welchem mit Sicherheit die ostdeutschen Wähler die Partei wiedererkennen. Jenen Namen, für den die Ostdeutschen 40 Jahre ihre Stimme abgegeben haben, aus welchem die PDS ihre Wurzeln bezieht und für den sie von der Sache her in ihrem Kern heute noch steht: SED.

Dr. Hans-Joachim Müller, Berlin-Grunewald

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben