Leserbriefe : Mahner gesucht

-

Betrifft: „Die Letzten auf der Liste“ vom 4. März 2004

Zunächst möchte ich für die gute Berichterstattung über die unselige BundespräsidentenKandidatenkür danken. Es ist Ihnen gelungen, mir als Leser einen guten Überblick über die Lage zu verschaffen.

Die Entscheidung für einen gewissen Herrn Köhler ist symptomatisch für den Zustand des politischen Systems in unserem Lande. Erst wurde das Amt durch die Diskussion beschädigt und der beste Kandidat auf dem Altar des politischen Machtpokers verschlissen. Sodann wurde ein Kandidat benannt, der meines Erachtens nur wenig für die eigentliche Aufgabe des Bundespräsidenten geeignet scheint. Ein Bundespräsident ist vor allem die politisch-moralische Instanz des Landes, dabei Mahner und Anwalt des Volkes bei der politischen Klasse. Was qualifiziert einen Banker, einen ehemaligen Staatssekretär, einen IWF-Manager für diese Aufgabe? Wie soll er in diesen unruhigen Zeiten den Menschen Halt geben?

Jens Zehlicke, Berlin-Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar