Leserbriefe : Manager dürfen keine Spekulanten werden

-

„Zwischen gut und böse“

vom 19. April 2005

Kapital ist wertneutral. Man kann es zu Gutem, aber auch zu Untaten nutzen! Die Entlassung von Mitarbeitern trotz hoher Gewinne, guter Geschäftserwartung und Auftragslage, die Herr Müntefering anspricht, sind Fehler des Managements und der Aufsichtsräte, aber nicht der Kapitaleigner! Diese Manager sind Spekulanten hörig! Sie arbeiten nicht im Sinne der Investoren und Anleger, sie schädigen den Ruf ihres Unternehmens gerade bei den Banken katastrophal.

Otto Hollenberg, Königswinter

0 Kommentare

Neuester Kommentar