Leserbriefe : Mehr Gefühl!

-

„Fragwürdiger Fragebogen“ vom 5. Januar und „Klagen Muslime gegen Fragebogen?“ vom 7. Januar 2006

Wieso vermittelt die Union immer wieder den Eindruck, muslimische Mitbürger seien Menschen zweiter Klasse? Wieso müssen allein Muslime beim Beantragen der deutschen Staatsbürgerschaft 30 Fragen aus einem Katalog beantworten? Akademische Organisatoren, darunter auch das Essener Zentrum für Türkeistudien unter Prof. Faruk Sen haben ihren Protest bekundet. Die Chancen, dass Baden-Württemberg juristisch bestraft wird, sind hoch. Ich wünsche mir von den Unionsparteien in den Politikfeldern, die Migranten betreffen, etwas mehr Fingerspitzengefühl.

Yasin Bas, Melle (Niedersachsen)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben