Leserbriefe : Mit Geduld zum Ziel

„Toleranz ist nicht Beliebigkeit – Religionsfreiheit muss universales Menschenrecht sein“ von Bischof Wolfgang Huber

vom 24. Dezember

Bischof Huber hat am Weihnachtstag einen bemerkenswerten Artikel geschrieben. Er beklagt darin die Intoleranz, die in manchen islamischen Ländern gegenüber anderen Religionen herrscht. Eigentlich kann man in seinen Worten nichts Falsches finden. Oder soll man etwa die Todesstrafe für religiöse Abweichler befürworten? Das darf man nicht einmal als ein tief religiöser Muslim tun, weil der Islam keinen zwischen Gott und dem Menschen duldet, auch keinen Staat, der wohl glaubt, den Islam so schützen zu müssen.

Obwohl ich in den Worten von Bischof Huber nichts Falsches entdecken konnte, hat sein Artikel mich davon überzeugt, dass eine Reihe richtiger Fakten noch keine Wahrheit ergeben. Völker haben ein langes Gedächtnis, und seit den Kreuzzügen hat die christliche Welt viel mehr Zeugnisse ihrer Intoleranz erbracht als für deren Gegenteil. Daher möge sich Dr. Huber in Geduld üben, bis sich eine echte Verständigung zwischen den Religionen entwickelt.

Dr. Ahmet E. Cakir,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar