Leserbriefe : Mutiger Grenzgänger

-

Betrifft: „Doktor Tod hat ausgespielt“ vom 25. Januar 2004

Die ganze Woche drischt die Presse bereits auf den Plastinator ein, und versäumt dabei auch nicht, die Besucher der Ausstellungen auf die Sünderbank zu verdammen. Die Ausstellung „Körperwelten" hat mir unvergessliche Eindrücke vermittelt. Nie zuvor habe ich die Komplexität und Schönheit der Schöpfung so zum Greifen nahe empfunden. Ich bin den KünstlerWissenschaftlern um von Hagens sehr dankbar. Wir wären arm ohne Menschen, die sich trauen, Grenzen zu überschreiten. Ich habe niemanden gesehen, der mit dumpfem Voyeurismus oder „ey - geil!!" - Ausrufen die Exponate besichtigt hat, eher herrschte eine Stimmung von Ergriffenheit, weniger vor der Präparatorenkunst als vor dem Menschsein.

Wolfgang Häcker, Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben