Leserbriefe : Nachruf für Jugendliche unter 18 nicht geeignet

-

Betrifft: Nachruf auf Patrick Noe vom 10. Oktober 2003

Die Nachrufe im Tagesspiegel sind eine schöne Idee, das Leben von Menschen der Nachwelt nahe zu bringen, die mit uns Tür an Tür wohnten, die nicht berühmt waren und dennoch Erstaunliches und Bewundernswürdiges erlebt und geleistet haben. Ihnen und den Angehörigen und Freunden wird dadurch posthum eine Ehrung zuteil, die ihnen im Leben größtenteils verwehrt geblieben ist. Diese Freitagsseite wird von mir mit Interesse, Rührung und Hochachtung für die Verstorbenen gelesen.

Aber was sollte der so genannte Nachruf auf den verstorbenen Patrick Noe? Hat der Verfasser den Nachruf auf einen tragisch jung Verstorbenen mit dem Aufruf zu ungeschütztem Sex, dem Besuch von Darkrooms und dem Ausleben perverser Sexpraktiken verwechselt? Der Nachruf von Eckard Kipping liest sich wie eine sexlüsterne Schmuddelreportage des BilligNachtprogramms und ist eine Ohrfeige für die ebenfalls auf dieser Seite Nachgerufenen. Und von Patrick Noe gibt es sicherlich auch anderes zu berichten als das voyeuristische Ausbreiten seines Sexuallebens.

Astrid Bursian, Berlin-Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar