Leserbriefe : Neue Ampelschaltungen

-

Betrifft: „Tod im toten Winkel“ vom 24. März

Die neuerliche Debatte um mehr Sicherheit beim Fahrradfahren in der Großstadt zeigt doch nur, dass die derzeitige Regelung für Radfahrer an Ampeln viel zu gefährlich ist. Wie wäre es denn mit dem pragmatischen Ansatz (wie teilweise schon umgesetzt), dass die Ampelschaltungen verändert werden? „Grün“ für Radfahrer und Fußgänger (in alle Richtungen), „Rot“ für alle Autos an Kreuzungen.

Dies wäre sicherlich ein Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit und, mal ehrlich, diese kurze Verzögerung nehmen wir Autofahrer (die zumindest ja gelegentlich auch mal Radfahrer sind) für unsere eigene Sicherheit doch gerne in Kauf.

Dagmar Hohl, Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben