Leserbriefe : Patienten haben Verständnis

-

Betrifft: „Angebot zur Nachfrage“ im Tagesspiegel vom 27. Januar 2003

Die Vorwürfe gegen uns Ärzte – auch die der mangelnden Qualität,wenn es eigentlich um fehlende Ressourcen geht – sind grotesk und werden, um uns zu diskriminieren, an den Haaren herbeigezogen.

Es ist ein Skandal, wie unverschämt der Karren der Gesundheitsversorgung von einigen Leuten an die Wand gefahren wurde und jetzt, nachdem jahrelang das edle Motto galt: „ambulant vor stationär“ nach zahlreichen Klinikschließungen die ambulante Medizin geschlossen wird. Es ist unsere Aufgabe, die Auswirkungen dieser fehl planenden wilden Gesundheitspolitik unseren Patienten zu vermitteln und sie auf die Gefahren für ihre Gesundheit und Versorgung während etwaiger Krankheit aufmerksam zu machen .

Unsere Patienten haben sehr viel Verständnis für unsere Sorgen und Nöte.

Dr. Bernd Pfänder, Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben