Leserbriefe : Peter Kurth ist untragbar

-

Betr.: Peter Kurth will CDUVorsitzender in Berlin werden

Der ach so liberale Ex-Spitzenpolitiker und jetzige Müllmanager Peter Kurth mischt in der Schlammschlacht um den CDU-Landesvorsitz kräftig mit. Dazu möchte ich anmerken: Kurth war von 1994 bis 1999 Staatssekretär in der Finanzverwaltung und anschließend Finanzsenator. In diesen Zeitraum fallen die größten Fehler im Skandal um die Berliner Bankgesellschaft. Kurth trägt für dafür politische Verantwortung. Er ist mitschuldig daran, dass in Berlin die Polizei schlecht ausgestattet ist, sozialpolitisch notwendige Jugendeinrichtungen geschlossen werden – diese Liste ließe sich beliebig verlängern. Bis heute habe ich von Peter Kurth kein Wort des Bedauerns oder der Selbstkritik vernommen. Und ihm, ausgerechnet ihm, soll nun wieder eine führende Rolle in der Landespolitik zufallen? Johannes Eydinger, Berlin-Waidmannslust

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben