Leserbriefe : Pfarrer sollten Gottes Wort predigen

-

„Jetzt ist auch das Gehalt nicht mehr heilig“ vom 5. November 2004

Erstens hat sich die Kirche, haben sich viele Pfarrer mehr um politische Belange gekümmert als um ihre eigentliche Aufgabe, nämlich die Verkündigung von Gottes Wort. Das Seelenheil und das Wohlgefühl ihrer Gemeinde waren ihnen zumeist einerlei. Darum haben die Sekten einen so starken Zulauf. Zu wenig haben sich zweitens die Pfarrer um ihre Gemeindemitglieder gekümmert. In der Strategie des Marketings spricht man von Kundenpflege, Kundenbindung, Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit, wonach Verantwortungsbewusste in Unternehmen von Zeit zu Zeit Befragungen durchführen lassen. Denn wer aufhört, besser zu werden, hört auf, gut zu sein.

Robert Meuser, BerlinSiemensstadt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben