Leserbriefe : Profit und Egoismus sind heute Leitbilder

Zu Altersarmut und Riester-Rente

Die Beschwichtigungsversuche von Herrn Riester und der Bundesregierung helfen da nicht mehr. Wenn die Bundesregierung einem etwas empfiehlt und angeblich etwas dem Bürger schenken will, kann man getrost davon ausgehen das es einen Haken hat. Das Rentensystem sollte schleunigst auf eine Grundrente umgestellt werden. Alles andere ist dann Privatsache. Welcher Geringverdiener hat denn nach diesem Bericht noch Lust, eine Riester-Rente abzuschließen, wenn es im Endeffekt keinen effektiven Nutzen hat, außer das man noch weniger Geld zur Verfügung hat, davon aber im Alter auch nichts hat.

Ludwig Draser, Berlin-Tempelhof

„Der Wert der Gerechtigkeit“

von Lutz Haverkamp vom 12. Januar

Danke dafür, dass Begriffe wie Gerechtigkeit und Solidarität wieder einmal positiv besetzt auf einer ersten Seite einer Berliner Tageszeitung zu lesen waren.

Ich getraute mich ja kaum mehr selbst im privaten Rahmen danach zu fragen, ohne als hoffnungslose Sozialromantikerin und/oder als ein wenig naiv = dumm angesehen zu werden. Gerade vor dem Hintergrund der momentanen Diskussion auch über gewaltbereite/-tätige Jugendliche und der Fragen nach Ursachen für diese Entwicklungen, sollten die Forderungen nach und konkrete Maßnahme für eine gerechtere und solidarische Gesellschaft deutlicher formuliert und umgesetzt werden.

Ich bin in den 50er bis 70er Jahren im Westen in einer aufgewachsen, die wenigstens – aus welchen Gründen auch immer – erkennbar danach strebte. Will sagen, ich habe in den letzten Jahren erlebt, dass Profit und Egoismus die Leitbilder abgeben und es wird höchste Zeit hier umzusteuern.

Silvia Huppertz, Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar