Leserbriefe : Rentnerbekommengenug

-

Betrifft: „Den Putsch sollten die Rentner abblasen“ vom 8. Juli 2003

Das Aufbegehren der Rentner ist völlig unverständlich. Seit der Rentenreform 1957 haben sie an der wirtschaftlichen Entwicklung teil. Keine Generation von unseren Rentnern hatte einen derart hohen Lebensstandard wie die jetzige. Die heutigen Renten wurden zu Preisen erworben, die einem wie ein Sonderangebot vorkommen. Derjenige, der 1994 mit 65 in Rente ging, hat in 49 Arbeitsjahren durchschnittlich 14,71 Prozent seines Einkommens dafür entrichtet. Wer zum 1. Januar 2004 geht, hat bereits 16,82 Prozent bezahlt. Bis zum Jahresende wird der durchschnittliche Beitrag bei einem Versicherungseintritt 1995 bei etwa 19,46 Prozent liegen. Geht man von mehr beitragsfreien Zeiten und/oder einem früheren Rentenbeginn aus, ergeben sich noch größere Ungleichgewichte. Also kein Grund zum Jammern.

Joachim Milde, BerlinRudow

0 Kommentare

Neuester Kommentar