Leserbriefe : Schnee im Winter – wie überraschend

„Der Winter bringt Berlin ins Schlittern / Stau auf den Straßen, Verspätungen im Nahverkehr und viele Verkehrsunfälle.

Und jetzt wird es richtig kalt“

von Stefan Jacobs und Klaus Kurpjuweit vom 6. Januar

Endlich: Ausgehverbot für ältere Menschen und für Menschen mit Handicaps!

Dank des Winters in Berlin ist es wieder gelungen, dass ältere Menschen und Menschen mit Gehbehinderungen Berlinweit zu Hause bleiben. Die Überalterung der Stadt war in den Berliner Zeitungen immer wieder Thema. Auch Lösungen und die Kosten wurden thematisiert. Der überraschende Winterbruch hat das Straßenbild verjüngt. Niemanden scheint es aufzufallen, dass durch die schlechte Reinigung der Gehwege nur junge und mutige Menschen auf der Straße zu sehen sind. Wer kann in einer touristenarmen Zeit Interesse daran haben, die Alten in ihren Wohnungen festzuhalten? Wäre der bessere Zeitpunkt nicht eigentlich der Sommer, da stören die doch viel mehr!

Es ist eine Unverschämtheit, egal ob es die Stadtreinigung oder durch sie beauftragte Firmen oder die privaten Reinigungsfirmen in 14 Tagen nicht in der Lage waren und sind, ihre Aufgaben so zu lösen, dass die Gehwege wirklich begehbar sind! Aber das Tauwetter wird’s schon richten …

Michael Walter, Berlin-Friedrichshain

0 Kommentare

Neuester Kommentar