Leserbriefe : Schön gerechnet

„Je älter, desto ZDF“ vom 26. September

Die Behauptung, das jüngere Fernsehpublikum schalte lieber „RTL aktuell“ ein als die „Tagesschau“, ist falsch. Die Zahlen der RTL-Medienforschung, die dem Artikel laut Quellenangabe zugrunde liegen, weisen gravierende Mängel auf. So haben die RTL-Forscher bei der „Tagesschau“ fast vier Millionen Zuschauer (!) komplett unter den Tisch fallen lassen: die der Dritten ARD-Programme, von 3sat und Phoenix. Das ist in etwa so, als zählte man bei der Auflage des Tagesspiegel nur die Abos, aber nicht die am Kiosk verkauften Exemplare. Außerdem haben die RTL-Rechner den Sonnabend und den Sonntag aus ihrer Kalkulation gestrichen – da läuft „RTL aktuell“ schlechter als in der Woche. Tatsächlich kommt der unangefochtene Marktführer „Tagesschau“ mit seiner 20-Uhr-Ausgabe im Zeitraum 1.1. bis 21.9.2007 auf täglich 8,80 Millionen Zuschauer; „RTL aktuell“ hat von Montag bis Sonntag im Schnitt 3,75 Millionen. Das macht für die „Tagesschau“ einen Vorsprung von mehr als fünf Millionen. Und auch bei den jüngeren Menschen liegt die „Tagesschau“ nach wie vor vorn: 1,69 Millionen sind es in der Altersgruppe 14 bis 49 Jahre gegenüber 1,35 Millionen bei „RTL aktuell“.

Martin Gartzke, Sprecher des Norddeutschen Rundfunks, Hamburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben