Leserbriefe : SPD-Bildungsideologen müssen schamrot werden

-

Betrifft: „Suche Schule für mein Kind“ im Tagesspiegel vom 7. Februar 2003

Herr Martenstein hat nicht nur eine vorzügliche „Schreibe“, seine Artikel sind immer auch gut recherchiert und von Sachkenntnis gesättigt. Aber sein Bericht über die Schulpolitik des Berliner Senats übertrifft alles, was ich bisher zu diesem Thema gelesen habe.

Jeder SPDBildungsideologe müsste schamrot werden, wenn sie nicht so verstockt wären, wie man aus Erfahrung weiß. Schon vor 30 Jahren habe ich mit meinen Kindern die Erfahrungen gemacht, von denen Herr Martenstein berichtet – vor 30 Jahren, als es nur vier „grundständige“ Gymnasien in (West)-Berlin gab!

Es ist tragisch, dass die SPD (jetzt unterstützt von der PDS) nicht erkennt, wie kontraproduktiv ihre Verstocktheit in der Schulpolitik ist.

Prof. Dr. Horst Gies (Zentralinstitut für

Fachdidaktiken), Freie Universität Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar