Leserbriefe : Sportwaffen gehören in die Wohnung

-

Betrifft: „Wenn Hobby zur Gefahr wird“ vom 6. Juli 2003

Warum Sportwaffen in die Wohnung des Schützen gehören: Die Waffen sind Privateigentum, wurden vom Schützen bezahlt, und er trägt dafür auch die Verantwortung. Im Sinne des Gesetzgebers übt er die tatsächliche Gewalt darüber aus. Autos werden ja auch nicht zentral aufbewahrt und nur zu einer angemeldeten Fahrt dem Besitzer für wenige Stunden ausgehändigt. Zweitens: der Sicherheitsaspekt. Schützenvereine haben bis zu mehrere hundert Mitglieder, da kommen schon mal tausend Waffen zusammen. Wie sollte man die sicher lagern? Drittens: Das Waffenrecht wurde nach dem traurigen Vorfall von Erfurt mit heißer Nadel und ohne Vernunft geändert. Der Täter von Kreuzberg hätte seine ehemalige Freundin auch mit einer Axt erschlagen können.

Ralf Drescher, BerlinLichtenberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben