Leserbriefe : Umfassendes Sanierungsprogramm

-

„Fahren auf Verschleiß“ vom 6. März 2006

Aufgrund eines Stellwerksausfalls am Biesdorfer Kreuz in Berlin am vergangenen Freitag behauptet der Tagesspiegel, die Bahn spare bei der Wartung und Inspektion ihrer Infrastruktur. Diese Aussage entspricht in keiner Weise den Tatsachen. Ganz im Gegenteil hat die Bahn im Jahr 2005 bundesweit den Aufwand für die Instandhaltung ihrer Anlagen nochmals gegenüber dem Jahr 2004 deutlich auf über eine Milliarde Euro erhöht. Darüber hinaus fließen jährlich 2,5 Milliarden Euro in den Erhalt und die Modernisierung des Schienennetzes.

Insbesondere in die Modernisierung des Berliner Schienennetzes wurden in den vergangenen Jahren Milliardenbeträge investiert. So wurden, um nur einige Maßnahmen zu nennen, der Berliner Innenring, die Berliner Stadtbahn und eine Vielzahl Berliner Strecken komplett erneuert und mit moderner Sicherungstechnik ausgerüstet. Diese umfassende Sanierungsprogramm wird auch 2006 fortgeführt.

Burkhard Ahlert, Deutsche Bahn AG, Sprecher Berlin/Brandenburg/

Mecklenburg-Vorpommern

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben