Leserbriefe : Ungelenk

Zu Philipp Mißfelders (CDU) Äußerung, die Erhöhung der Hartz-IV-Kinderregelsätze

zum 1. Juli sei ein Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie

Da Herr Mißfelder sich bereits mit seinen sehr fachkundigen Äußerungen über künstliche Hüftgelenke unabänderlich als Gesundheits-und Sozialexperte eingeprägt hat, ist natürlich jede neuerliche Wortmeldung von ihm auf diesem Gebiet von besonderem Interesse.

Besonders bemerkenswert ist ja, dass Herr Mißfelder trotz seiner sehr stringenten Karriere als Politiker, doch auch so viele Kenntnisse aus der Welt der Arbeit oder auch Nichtarbeit sammeln konnte. Seine kürzlich erfolgte Äußerung, dass eine Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze zu einem „Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie“ werden würde, kann ich im Moment leider noch nicht ganz nachvollziehen. Denn gäbe es da einen direkten Zusammenhang, müsste es dann diesem Industriebereich nicht bereits wesentlich besser gehen … bei sechs Millionen regelmäßigen Kunden? Aber vielleicht weiß ja Herr Mißfelder mehr als der Normalbürger.

Ich bin aber sehr optimistisch, dass Herr Mißfelder, genau wie bei seinen so sehr missverstandenen Äußerungen über die künstlichen Hüftgelenke, gute Erklärungen parat haben wird.

Jutta Oehme, Berlin-Pankow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben