Leserbriefe : USA (noch) isoliert

-

Betrifft: „Die Angst der Macht“ im Tagesspiegel vom 21. Januar 2003

Die bisher über die Medien verbreiteten Kriegslegitimationen gegen den Irak „Unterstützung des Terrorismus“ und „Besitz von Atomwaffen“ sind zwar bisher wenig erfolgreich gewesen und die USA stehen weitgehend isoliert da. Aber ich bin mir sicher: Kurz vor der UNEntscheidung und dem Kriegsbeginn wird die Medienabteilung Präsident Bushs eine eindrucksvolle Rechtfertigung medienwirksam unters Volk bringen.

Für mich aber ist genauso klar: Nach den Propagandalügen „Brutkastenmord in Kuwait 1990“ und „Fußballspielen mit menschlichen Schädeln im Fußballstadion von Pristina“ werde ich keine zukünftige Kriegsrechtfertigung mehr glauben. Ich werde jede Bombardierung von Menschen ablehnen.

Ruth Gores, Plombieres (Belgien)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben