Leserbriefe : Verblödung

-

Betrifft: „Rettet den Autor“ im Tagesspiegel vom 14. April 2003

Selbst ARD und ZDF entblöden sich nicht, lächerliches Kauderwelsch zu verbreiten. Wenn man bedenkt, dass der Mensch in Sprache denkt, kann einem angst und bange werden. Dümmliche Pseudoanglizismen, für Muttersprachler völlig unverständlich, und grammatische Verblödung bestimmen den Zeitgeist: „Mit dem Bär(en) zum Millionär" (Berliner Lotto)! „Buddy Bär“ (Senat)!

Georg Schubert, BerlinRudow

0 Kommentare

Neuester Kommentar