Leserbriefe : Verdi für Entlastung der RBB-Rentenkasse

-

„Wir kämpfen – RBBChefin Dagmar Reim will die Altersversorgung des Senders kürzen“ vom 29. November 2004

Die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) beklagt die starre Haltung der Gewerkschaften. Die alte Altersversorgung, die bis 1990 im Sender Freies Berlin (SFB) galt, drohe den RBB an den Rand der Funktionsfähigkeit zu drängen. Frau Reim verschweigt, dass die Gewerkschaften dem RBB im Rahmen einer ARD-weiten Tarifvereinbarung eine Entlastung bei der alten Altersversorgung in Höhe von 19,7 Millionen Euro angeboten haben. Die Intendantin verschweigt, dass der RBB diese Entlastung abgelehnt und die ausgestreckte Hand der Gewerkschaften zurückgewiesen hat.

Gerd Nies, Verdi Berlin,

Benno Pöppelmann, DJV Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben