Leserbriefe : Verdis Brandfackel

-

Betrifft: „Eiskalte Solidarität“ im Tagesspiegel vom 3. Januar 2003

Von mir hat VerdiChef Bsirske kein Mandat erhalten, weder für die Tarifforderung, die nicht in die fiskalische Landschaft passt, noch für Arbeitskampfmaßnahmen. Der angedrohte Streik ist im Kollegenkreis alles andere als populär. Der von Verdi offenbar erwartete Rückfluss des zusätzlichen Geldes in den privaten Konsum wird nicht eintreten. Nur der optimistische homo oeconomicus konsumiert, der pessimistische spart.

Ich kann Herrn Bsirske nicht stoppen und muss doch den Tarifabschluss und dessen Folgen ausbaden. Sollten die öffentlichen Arbeitgeber im Gegenzug tatsächlich zum Stellenabbau greifen, werden die betroffenen Kollegen hoffentlich noch wissen, wer die Brandfackel geworfen hat.

Olaf Rose, Berlin-Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar