Leserbriefe : Widerspruch

NAME

Betrifft: „Zurückgeschrieben“ im Tagesspiegel vom 21. Juli 2002

Der Pressesprecher der Post, Norbert Schäfer, widerspricht sich in seiner Antwort selbst. Auf der einen Seite schreibt er, dass eine Preissenkung zu Kurseinbrüchen der „Aktie Gelb" führen und Mitarbeiter deshalb entlassen werden müssen. Andererseits schreibt er aber, dass Frau Inge Seidels Vorschlag, freiwillig mehr Porto zu bezahlen, um Arbeitsplätze zu retten, die Probleme nicht löse. Das heißt doch, dass die lächerliche Preissenkung (Brief 1 Cent) nur eine Art Alibifunktion darstellt. Die Filialen wollte man ohnehin schließen, die Mitarbeiter entlassen.

Axel Heyn, Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben