Leserbriefe : Wie es sein sollte

„Kreuzweise deutsch / Notfallnummern Ost“ von Angela Elis vom 16. Juli

Keine Ahnung, was Frau Elis immer wieder dazu bringt, die niedrigsten, billigsten oder aber hysterischsten Gründe heranzuführen, die uns klarmachen sollen, wie abgrundtief desolat das Verhältnis Ost/West doch sei.

Ich bin seit 1994 in Potsdam in der Lehre tätig, habe also verhältnismäßig früh die junge Generation der Wende- und Wandelsituation unterrichtet. Sicher, es war anfangs als Westlerin nicht leicht, die unterschiedlichen Sprachen, Sehweisen oder Anforderungen/Angebote zu verbinden. Heute aber, nach 20 Jahren, sind es selbstverständliche Begegnungen – in beide Richtungen. Wenn tatsächlich mal etwas schiefläuft ist es nicht Herkunft Ost/West sondern „Chemie“ – und so sollte es sein. Wenn ich dann aber lese, dass Menschen wie Frau Elis die alten „Instinkte“ aus den Erinnerungen heraus ( nämlich die ersehnte miefige Nestwärme versus Stau in Italien (!)) zu wecken versucht, indem sie das auswalzt, was die Jungen nicht selbst erlebt haben können, wundert es mich nicht, wenn es immer wieder knirscht oder auch kracht.

Heute knirschts jedenfalls bei mir gewaltig …

Prof. Angelika Margull,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar