Leserbriefe : Wo sparen Sie?

-

Betrifft: „Das Ende der Schönwettergesellschaft“ vom 25. Juni 2003

Ich kann den Ausführungen von Innensenator Körting nur zustimmen! All die aufgeführten Tatsachen sind auch den Bürgern bekannt. Aber ich frage mich, warum Herr Körting – welcher ja schon viele Jahre in der Politik tätig ist – bisher noch nichts für die Umsetzung unternommen hat.

Den Bürgern würden die Einschnitte bereitwilliger von der Hand gehen, wenn in allen Gesellschaftsschichten entsprechend gehandelt wird. Dieses schließt auch die Politiker und ihre Vergütungen ein. Und bevor nicht auch in diesen Köpfen Änderungen erkennbar sind, weiß der „Normalbürger“ nicht, warum er auf die – vermeintliche – Verteilung des Wohlstandes verzichten sollte. Hier meine Anregung an Herrn Körting: Warum erzählen Sie uns nicht, wie und wo Sie persönliche Einschnitte hingenommen haben oder zukünftig hinnehmen werden!

Susanne Broel, Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben