Leserbriefe : Zu kurz gerechnet

-

Betrifft: „Mit vier Jahren schon in die Vorklasse?“ vom 23. Januar 2004

Das neue Schulgesetz, das den Schulen vor allem mehr Selbstständigkeit zugesteht, gibt an vielen Stellen Anlass zur Hoffnung. Ein bildungspolitischer Skandal aber ist und bleibt der Wegfall der Vorklassen! Die Vorklassenlehrerinnen fördern mit großem Engagement und fachlicher Kompetenz die sprachliche, soziale und musische Entwicklung ihrer Schüler. Eltern, deren Kinder eine Vorklasse besuchen und Lehrer an den Grundschulen erfahren täglich, wie umfassend die Vorschüler auf die Schule vorbereitet werden.

Nicht nur CDU und FDP warnen vor den verheerenden Folgen der Abschaffung der Vorklassen. Doch wenn es darum geht, kurzfristig Kosten zu sparen, ist dieser Senat wohl durch nichts zu beeindrucken.

Walburgis Polzfuß, Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar