Leserbriefe : Zu viel Theorie

NAME

Betrifft: Lehrerausbildung

Warum haben viele Lehrer etwas dagegen, sich in die Karten schauen zu lassen? Wir alle haben eine Ausbildung hinter uns, die von Realitätsferne nur so strotzt. Wir haben zwar gelernt, Entwürfe von bis zu 60 Seiten für eine Unterrichtsstunde zu erarbeiten. Wir haben aber nicht gelernt, das solche ausführlichen Vorbereitungen im Alltag nicht anwendbar sind. Daher haben viele ein schlechtes Gewissen, weil sie denken, Theorie und Praxis klaffen weit auseinander. Das führt dazu, dass die Türen zu den Klassenzimmern verschlossen werden. Viele Kollegen befürchten, dass sie doch an Pisa mitschuld sind. Dass das so nicht stimmt, würde sich schnell herausstellen, wenn wir den Mut hätten, die ganze Theorie über Bord zu werfen, uns offen zu den Unzulänglichkeiten des Alltags zu bekennen und in Kooperation mit den Kollegen für die Verbesserung des Arbeits- und Lernklimas zu sorgen.

Andreas Taurit, Berlin-Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar