Leserdebatte : Frauenquote - und was denken Sie darüber?

"Quoten-Frau" Ja oder Nein? In unserer Videoumfrage sehen Sie, was die Tagesspiegel-Redakteure über diese kontroversen Fragen denken. Was sagen Sie zu deren Meinung? Diskutieren Sie mit.

Jana Demnitz
Frauen in Führungspositionen. Immer noch viel zu selten, sagen viele Tagesspiegel-Redakteure.
Frauen in Führungspositionen. Immer noch viel zu selten, sagen viele Tagesspiegel-Redakteure.Foto: pda

Alle Jahre wieder! Sie kommt fast so regelmäßig zurück wie die Frühlingsblüher im März und April: die öffentliche Debatte um eine gesetzliche Frauenquote. Bundesarbeitsministerin Ursula von Leyen (CDU) will endlich Fakten schaffen, und 30 Prozent der Posten in Vorständen und Aufsichtsräten bis 2018 mit Frauen besetzen.

Bundesfrauenministerin Kristina Köhler (CDU) hält dagegen und lehnt eine gesetzliche Regelung ab. Gleichstellung und Gleichberechtigung lasse sich nicht per Gesetz verordnen. Aber ist die Debatte um die „Quoten-Frau“ überhaupt noch zeitgemäß im Jahr 2012? Ja, sagt zumindest die Mehrheit der angesprochenen Tagesspiegel-Kollegen.

Aber was denken Sie, liebe Leserinnen und Leser? Wie stehen Sie zur Frauenquote?

Liebe Leserinne, liebe Leser, teilen Sie die Ansichten unserer Redakteure, und welche Antworten haben sie auf diese gesellschaftspolitische Debatte? Diskutieren Sie mit im Kommentarfeld unter dem Artikel.

45 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben