Meinung : Letzte Sekunde

-

Vor seiner Abreise in die Vereinigten Staaten hat der israelische Ministerpräsident Signale nach Washington ausgesendet, die seine Position bei den Gesprächen mit dem amerikanischen Präsidenten stärken sollen. Zwar will er an dem Bau des Sperrwalls festhalten. Als „Geste des guten Willens“ beschloss das israelische Kabinett jetzt fast in letzter Sekunde vor dem Abflug, rund hundert der mehr als siebentausend palästinensischen Gefangenen freizulassen. Diese Maßnahmen, die von israelischer Seite umgehend gar als Unterstützung für den palästinensischen Verhandlungsführer angepriesen werden, sind allerdings wieder einmal nur auf Druck der Vereinigten Staaten zustandegekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben