Managergehälter : Grenzen setzen

Was ist gerecht, ab wann werden Managergehälter unmoralisch? Da sind die Schweizer anderer Meinung als die Deutschen: Die Eidgenossen wollen die Gehaltsspanne zwischen Manager und Hilfsarbeiter nicht auf das Zwölffache begrenzen; bei den Deutschen wären 75 Prozent dafür, sagt eine Umfrage. Alles Sozialneid hierzulande? VW-Chef Martin Winterkorn, Deutschlands bestbezahlter Manager, würde im Jahr dann nicht 14,5 Millionen erhalten, sondern nur 540 000 Euro, was viele Menschen auch noch ziemlich viel fänden. Was unanständig hohe Gehälter sind, was ungezügelte Gier anrichtet, hat die Welt in der Bankenkrise erfahren, als Nieten in Nadelstreifen mit vielen Millionen heimgingen und Angestellte den Job verloren. Auf den internationalen Vergleich verweisen, bei dem Deutschland mithalten müsse, hilft nur denen, die an der Spitze noch mehr wollen. In Deutschland, dem Land der Sozialpartnerschaft, muss eine andere Ethik gelten. Transparenz der Einkommen ist ein Schritt; unverzichtbar dazu gehört oben das Verantwortungsgefühl, dass beim Gehalt auch die unten im gleichen Maße teilhaben müssen am Erfolg. Notfalls mit Regelungen. gn

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben