Meinung : Mario

-

Chirac hat mal wieder seine große ZaubertrickNummer hervorgeholt. Polemiker werden sagen, er hält die Franzosen wirklich für Dummköpfe. Humoristen werden seine Unverschämtheit loben. Und alle werden sich fragen, wo er eigentlich vor den Wahlen war – und warum er seinen Regierungschef nicht früher dazu gebracht hat, der Unzufriedenheit der Franzosen Gehör zu schenken. Das Ergebnis: Raffarin ist heute nicht mehr in der Lage, seinen Job auszuüben, er hat seine Glaubwürdigkeit verloren. Was er auch sagen mag, Chirac hat den Premierminister ausgewechselt. Der neue Raffarin ist er selbst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben