Meinung : Matthies meint: Bei Bedarf verschwunden

Wir in Deutschland glauben fest an die real existierende Bürokratie. Aber was tut sie? Da gibt es zum Beispiel sog. Regierungspräsidenten, deren vorzüglichste Aufgabe es offenbar ist, bei Nebel die Autobahnen zu sperren, und zwar persönlich, wie wir bei Herrn Antwerpes aus Köln gelernt haben. Eine ebenso nebelhafte Funktion haben die Oberfinanzdirektionen, deren Zuständigkeit in den letzten Jahren in Berlin etwa darin bestand, Mieter aus Wohnungen herauszuklagen, die sonst niemand mieten wollte. Wir hielten dies quasi für naturgegeben, eine späte, unausweichliche Folge der Steinschen Verwaltungsreformen - doch plötzlich beschließt der Bundesrat etwas Schockierendes: Die Bundesländer können ihre Oberfinanzdirektionen jederzeit schließen, "bei Bedarf", wie der Bundesrat feinsinnig formuliert. Eine Lawine droht! Doch wird unser Land ohne Oberfinanzdirektionen noch das gleiche sein? Treiben nun nicht die Unterfinanzdirektionen steuerlos durchs tobende Meer der Körperschaften? Ach, die gibt es gar nicht? Pssst! Sonst gründet noch jemand welche. Zum Ausgleich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben