Meinung : Matthies meint: Blut und Wodka

Eine kleine Computerübersetzung aus dem Englischen, betreffend Edgar Allan Poe. "Heute, unter der Öffentlichkeit, wird Poe als der Bogen-Priester gotischer Grausigkeit gehagelt." Der Übergang zum Thema ist jetzt nicht leicht; sagen wir: es geht um den Hämatokritwert. Das hat mit Blut zu tun, mit Sportlerblut. Ist der Wert zu hoch, wird der Sportler aus dem Wettbewerb genommen. So geschehen bei der Skilanglaufstaffel der Damen - ein normaler Fall, bis die russische Sportführung den Vorgang in Poesche Dimensionen stemmte. Blut! Russisches Blut! Würde es umsonst vergossen worden sein? Wegen derartiger Krisen wurden schon Kriege erklärt. Staatschef Putin hat dann ja mäßigend auf seine Leute eingewirkt, und der Pressechef deutete den landestypischen Ausweg an: "Jetzt gehen wir ins Hotel und trinken Wodka." Wir sehen, dass der Sport die Fortsetzung der Politik mit den gleichen Mitteln ist, die Achse des Bösen rotiert auch in Salt Lake City. Wir ahnten bereits, dass der wirkliche Bogenpriester gotischer Grausamkeit George W. Bush heißt. Jetzt wird er gehagelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben