Meinung : Matthies meint: Der Berlin-Virus

Der Computer ist eine Art virtueller Lügendetektor. Er bringt ans Licht, was wir über den Mann an sich schon immer ahnten, aber nie zu wissen wagten. Nehmen wir nur das bekannte Anna-Kournikova-Syndrom: An die E-Mail-Gemeinde werden Nachrichten verschickt, deren Anhang beispielsweise "AnnaKournikovaNaked" heißt. Nun weiß inzwischen auch der letzte, komplett vertrottelte Anfänger, dass so etwas keine Datei mit nackten Tennisspielerinnen ist, sondern ein Virus, der sofort nach Öffnen den gesamten Computer weghaut. Doch - hechel, hechel - die Hormone sind stärker. Der Mann klickt, und der Apparat verabschiedet sich schweigend. Die neueste Variante heißt "JenniferLopezNaked", und auch sie gehört zu jenen Viren, denen die Experten "social engineering" vorwerfen, das heimtückische und deshalb besonders verwerfliche Herumspielen auf der Reflextastatur des Opfers. Aber warum immer nur gegen Männer? "GeorgeClooneyStripping" wäre als Virus-Öffner für Frauen ein Gebot der Emanzipation, und wo dieser Trick nicht hilft, hätte doch "RettetDenRegenwald" oder "ZehnKiloAbnehmenInZweiTagen" gute Chancen auf Erfolg. Könnte irgendeine Computerbesitzerin dieser Verlockung widerstehen? Doch auch besonders gemeine Viren für Mann und Frau sind leicht zu konstruieren. "EberhardDiepgenEntschuldetBerlin" wäre ein teuflischer Trick. Allerdings noch weniger glaubwürdig als nackte Tennisspielerinnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben