Meinung : Matthies meint: Ralph, Naddel und das Wetter

Ihnen können wir es ja sagen: Hier sollten heute Ralph Siegel und Naddel das Thema sein. Autorenkonferenz! "Ein Traumpaar!" sagte der Chefredakteur, musste dann aber auf einen Termin, und wir saßen da. "Ähm" sagte einer, "ah ja" ein anderer, und das war es. Wir haben den Redaktionsvorrat an elegantem Spott, ätzender Häme und schmerzenden Sottisen restlos für Boris, Dieter und Jenny verbraten - und Ralph und Naddel müssen nun darunter leiden; Gift für die ganze Beziehung. Ja: Reden wir also übers Wetter. Ein deutscher Stromerzeuger hat jetzt von einer Versicherung Geld bekommen, weil er wegen des versauten Sommers keinen Umsatz mit der Bewässerung von Feldern machen konnte. Die Bewag, lesen wir weiter, bewässert zwar keine Felder, hat sich aber gegen zu warme Winter versichert. Das gibt auch Geld, weil dieser September ja offensichtlich ein zu warmer Winter war. Merke: Man kann sich gegen alles versichern, und deshalb fordern wir hier eine Police gegen den Fall, dass Naddel mit einem Ralph-Siegel-Lied zum nächsten Grand Prix antritt. Aber das Risiko übernimmt garantiert keine Versicherung der Welt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben