Meinung : Matthies meint: Spielplatz Wolfsburg

beu

Woher kommt eigentlich das ganze Unglück? Gut, wenn man hungert oder friert, dann kann man es verstehen. Aber die meisten tun das ja nicht. Woher also das viele Unglück, all die Enttäuschung? Wahrscheinlich kommt es daher, dass es den Menschen in der Kindheit zu gut geht. Unentwegt wird man als Kind angelächelt, die Erwachsenen kommen auf einen zu, als ob man eine Sensation wäre, man spielt dauernd, herrlich. In dieser Zeit werden vermutlich zu hohe Erwartungen an das Leben geweckt. Und dann kommt es, das Monster, das alle Träume frisst: das Erwachsenwerden. Es wäre also ganz einfach, Unglück aus der Welt zu bringen. Man müsste nur das Erwachsenwerden abschaffen. Als erstes den Sex. Der kann zwar auch schön sein, bringt aber nebenher so viel Probleme, dass er sich nüchtern betrachtet nicht lohnt. Sex gehört zu den Erwachsenmachern Nummer eins. Deswegen hat die Mehrheit der Eltern jetzt in einer Umfrage ein tiefes Unbehagen bekundet, dass die armen Kleinen zu früh aufgeklärt würden. Recht so, besser später, am besten gar nicht. Bei der Bekämpfung des anderen großen Erwachsenmachers - der Arbeit - ist VW auf eine sehr gute Idee gekommen: Künftig werden die Mitarbeiter nicht mehr am Fließband geschult, sondern mit Spielzeugautos, die in einer Spielzeugfabrik hin und her geschoben werden. Viel Glück in Wolfsburg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar