Meinung : Matthies meint: Vorsicht, Hamburg!

Über Hamburg machen wir uns allmählich ein paar Sorgen. Was ist los da oben? Gerhard Schröder, so lesen wir in einer Agenturmeldung, habe es sich nicht nehmen lassen, Uwe Seeler zum 65. Geburtstag zu gratulieren. Daraus folgt unausweichlich, dass ihm irgendjemand dieses Recht nehmen wollte; der Kanzler hat sich, gestützt auf seine Richtlinienkompetenz, offenbar noch einmal durchsetzen können, allerdings verdammt knapp. Doch wer wäre so skrupellos und mächtig? Ist es Richter Schill, der dem Ex-Nationalspieler aus politischen Gründen alle Sozi-Kontakte untersagt hat? Oder sind am Ende noch mächtigere Einflussnehmer am Werk? Einen Fingerzeig gibt uns die Tatsache, dass die Hamburger "AOL-Arena" innerhalb weniger Monate den Namen "Volksparkstadion" völlig verdrängt hat. Von AOL führt die Spur zu Boris Becker, und wir erinnern uns, was passierte, als er einmal drin war: Der Krach mit Barbara, Sabrina S., die Londoner Wäschekammer ... Komplette Persönlichkeitszersetzung! Wir beginnen, ernstlich um unseren Ehrenspielführer zu fürchten. Droht ihm am Ende die Stelle des Hamburger AOL-Kultursenators?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben