Meinung : Matthies meint: Was Frauen wollen

Vom heutigen Rettet-das-Internet-Tag war hier ja schon die Rede, aber das Rezept wirkte auf den ersten Blick ein wenig hilflos. Wenn jeder demonstrativ einmal irgendwas bestellt, was er sonst halt im Laden gekauft hätte, ist das als wirtschaftlicher Impuls ein Schuss in den Ofen. Der Kuchen muss, wie George W. Bush sagen würde, höher werden, und wie man das macht, zeigt uns das Internet-Konzept, das Springer-Verlag und Otto-Versand gestern vorgestellt haben. Es orientiert sich an den Bedürfnissen, und zwar der Frauen. Aber was wollen Frauen? Weiterbildung? Informationen? Geld sparen? Ganz falsch: Sie wollen, beispielsweise, die Autogrammadresse von George Clooney. Nun fluchen Sie nicht über mich: So steht es in der Mitteilung. Ja, auch Kochrezepte sind frauenspezifisch im Internet hoch angesiedelt, nur eben nicht die alten aus Mutters Kochbuch. Springer/Otto haben beispielsweise ein revolutionäres Rezept für Hühnchen mit Cola im Angebot, das sich vermutlich auch mit Diät-Cola anrichten lässt und damit allen nur denkbaren Ansprüchen der modernen Frau genügt - enthält kein Rindfleisch, ist schön süß und macht trotzdem nicht dick. Ob das reicht, um die Online-Wirtschaft wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen? Kleine Anregung an die Betreiber: Wie wäre es, wenn George Clooney zum Hühnchen-Essen persönlich vorbei käme?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben