Meinung : Matthies meint: Was kostet der Wühltisch?

Die Welt hat an uns Deutschen immer wieder schwer zu knacken. Mit zweiter Klasse geben wir uns nicht zufrieden, wenn es hart auf hart kommt. So dürfen wir mit Stolz vermuten, dass sowohl die härtesten Hooligans als auch die brutalsten Demonstranten deutscher Auslese entstammen. In den eher geistigen Disziplinen sieht es anders aus; kein Wunder, dass Händler in aller Welt stets hoch erfreut sind, wenn die Deutschen kommen. Sie zahlen jeden Preis, den man ihnen zuruft, und sei er noch so absurd. Der Grund dieses Mankos dürfte in mangelnder Übung im Heimatland zu finden sein, wo Hitlers morsches Rabattgesetz bislang das akkurate Feilschen verhindert hat. Morgen ist es vorbei damit, und wir dürfen vermuten, dass dies der Startschuss für eine generalstabsmäßig vorgetragene Spar-Offensive ist. Deutsch sein - das heißt in Zukunft, eine Sache um ihrer selbst willen herunterhandeln. Gefühl und Härte im richtigen Mischungsverhältnis sind Voraussetzungen für den Erfolg nicht nur im Teppichgeschäft. Was kostet der ganze Wühltisch? Die Ökosteuer ist ein dickes Ding - warum nicht mal den Tankwart fragen, ob er bei 60 Litern ein paar Mark runter geht? Der nächste Versicherungsvertreter wird mit hammerharten Rabattforderungen vertrieben, der Staubsaugermann muss ein halbes Jahr umsonst saugen. Und vielleicht gibt Ihnen Ihr Zeitungshändler noch ein anderes Blatt dazu? Wäre uns Recht - solange Sie dieses hier bezahlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben